Diese Seite verwendet Cookies

Um unsere Seite für Sie nutzerfreundlich und funktional gestalten zu können, setzen wir für die Analyse unserer Seiten Cookies ein.

Wenn Sie zustimmen, stimmen Sie der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzerklärung um mehr zu erfahren.

OK

Schwerpunktkuren

Gemeinsame Stärke - Konfliktprävention

Wir unterstützen Kinder und ihre Eltern im Umgang mit der zunehmenden Gewaltbereitschaft in der heutigen Gesellschaft

Eltern und ihre Kinder begegnen den unterschiedlichsten Gewaltformen in ihrem Alltag, in der Familie, in der Schule, auf dem Spielplatz aber auch im Beruf und in den Medien (Internet, Fernsehen usw.). Oft fühlen sie sich dem gegenüber hilflos und ausgeliefert.

Erklärtes Ziel dieser Schwerpunktkur ist die Stärkung von Kindern und Eltern im Umgang mit Konflikten und Gewalt in ihrem sozialen Umfeld. Im täglichen Leben sind nicht nur die von der Gewalt Betroffenen selbst eingeschränkt, sondern auch das familiäre Umfeld dieser Personen ist mit belastet.

Die Mütter/Väter sehen sich damit konfrontiert, sich und die Kinder ständig vor gewaltbeladenen Situationen zu schützen. Diese dauernde Wachsamkeit kostet enorm viel Energie. Die „Sonderstellung“ der Familien verursacht oft Scham und Schuldgefühle, obwohl die Familienmitglieder Opfer sind.

Eine Mutter/Vater & Kind-Kur ist eine Möglichkeit, diese besondere Situation mit speziell geschultem Fachpersonal zu überdenken und zu klären. Die Klinik Lindenhof möchte daher mit dieser Schwerpunktkur neue Wege aufzeigen. Zielgerichtet wird dabei der Erfahrungsaustausch der betroffenen Eltern und Kinder genutzt, um die eigene Lebenssituation zu reflektieren und zu verbessern. In medizinischen und psychologischen Einzel- und Gruppengesprächen werden die Fragen fachlich kompetent beantwortet und Lösungsansätze erarbeitet. Auch eine spezielle Kindergruppe rundet das Angebot ab.

Aufgenommen werden von Gewalt betroffene Eltern und Kinder. Das Aufnahmealter für Kinder liegt zwischen 3 und 12 Jahren. Die Aufnahme von Kindern außerhalb des Alterslimits bedarf im Rahmen einer Einzelfallentscheidung einer besonderen Prüfung.

Während der Maßnahme erfahren Eltern Unterstützung:
•   Im Umgang und der Stärkung ihrer Kinder
•   Im Hinblick auf gewaltfreie Konfliktlösung
•   Im Umgang mit negativer Beeinflussung durch Gleichaltrige
•   Der Begegnung mit Mediengewalt und entsprechenden Vorbeugungs­möglichkeiten für die Kinder

Die Kinder erfahren Unterstützung in:
•   Der Selbststärkung
•   Der Motivation für ein selbstschützendes Verhalten
•   Dem Umgang mit entgegengebrachter Aggression und Gewalt

Folgende Therapieangebote sind möglich und werden nach Bedarf zu den einzelnen Terminen angeboten:
•   Psychologische und pädagogische Einzelgespräche
•   Workshops zu den Themen:
   - Häusliche Gewalt (für Erwachsene)
   - Alleinerziehung und Gewalt (für Erwachsene)
   - Umgang mit Konflikten und Gewalt (für Kinder)
•   Filmvortrag „Wege aus der Brüllfalle“
•   HIIT - High Intensive Training (Belastungsübungen im Intervall, für Erwachsene)


Termine
09.01.2019
13.02.2019
13.03.2019
01.05.2019
02.10.2019
20.11.2019

Mindestteilnehmerzahl: 5
Höchstteilnehmerzahl: 15